© Manuela Janssen
© Manuela Janssen

Evangelische Jugend Lingen

Das war los

Gruppenleitergrundkurs auf Hallig Hooge in den Osterferien 2019

 Eine Woche vor Ostern hieß es für 57 Jugendliche und den Mitarbeitenden aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim: „Ab nach Hallig Hooge!“ Nach sieben Stunden Fahrt mit dem Reisebus kamen wir bei kühlem Wetter im Fährhafen Schüttsiel an, wo uns eine Fähre nach 90 Minuten auf die Halligen brachte. Nach einem Spaziergang von weiteren 50 Minuten kamen wir endlich auf der Volkertswarft an. Unter dem Motto: „Auf gutem Grund“ starteten wir unseren Kurs zum Erwerb der Jugendgruppenleiter-Card, der ca. 50 Unterrichts-Stunden umfasste. Nach einem tollen Abendessen ging es in die jeweiligen Kurse die wir mit Kennenlernspielen und den Infos zum Haus erlebten.  Am nächsten Tag gab es nach einem reichhaltigen Frühstück eine Morgenandacht am Strand. Kalt, aber schön! Dann folgte die sogenannte Standortbestimmung, Infos zum idealen Gruppenleiter, eine Einweisung in das Thema: „Andachten“ und ein Spieleabend.Ein besonderes Erlebnis war natürlich die Wattwanderung wo wir zwei Stunden von einer Expertin geführt und über das Leben im Wattenmeer informiert wurden.Interessant und ein wenig kompliziert waren für uns die Fülle der Rechtsfragen zur Aufsichtspflicht und dem Kindeswohl. Aber, als Gruppenleiter muss ich eben Bescheid wissen.Da das Wetter einigermaßen ok war konnten wir auch die gesamte Erlebnispädagogik draußen gestalten. Hier wurde besonders die Teamfähigkeit der Teilnehmenden gefordert.  Vor den Programmpunkt gab es immer ein: „Spiel dein Spiel“. Jeder von uns konnte so seine eigenen Erfahrungen beim Spiele anleiten machen und sich anschließend der Kritik der Gruppe stellen. Durch das einüben von eigenen Andachten, Spielen und vielen weiteren Elementen aus der Pädagogik wurden wir auf unsere Gemeindearbeit gut vorbereitet. Und das ganze hat auch noch Spaß gemacht. Den Abschluss bildete ein Galabend wo alle Teilnehmenden und auch die Mitarbeitenden in festlicher Kleidung erschienen und wir einen tollen gemeinsamen Abend erlebten. Zurück bleiben sehr viele schöne Erinnerungen, tolle Erlebnisse, neue Freundschaften und die Motivation in der eigenen Gemeinde oder bei anstehenden Aktionen und Projekten mitzuwirken. Denn das alles geschah auf einem guten Grund und in einer fröhlichen christlichen Gemeinschaft. 


Auch aus den Lingener Kirchengemeinden haben wieder einige von euch teilgenommen.
Toll, dass ihr dabei seid!
Quelle: KKJD